Fasten

Was geschieht im Körper beim Fasten

Fasten ist eine uralte Methode, um Körper, Geist und Seele eines Menschen positiv zu beeinflussen. Gerade in Zeiten von Überfluss macht es Sinn, gezielt und bewusst während einer bestimmten Zeit auf Nahrung zu verzichten. Dies hat eine positive Wirkung auf Blutdruck, Blutzucker, Blutfette und den Abbau von Fettreserven. Gezielt werden die Ausscheidungsorgane angeregt, was zu einer „Entgiftung“ und der Anregung des „Inneren Arztes“ der Selbstheilung führt! Die Lebenskraft wird aktiviert und angeregt, so dass der Körper seine Balance und Gesundheit selber finden kann!

Beim Fasten stellt sich der Körper nach einer kurzen Übergangszeit auf den Fastenstoffwechsel um. Zuerst wird der gespeicherte Zucker zur Energiegewinnung abgebaut. Ab zirka dem zweiten Tagen findet die Gewinnung der Energie kurzfristig aus Aminosäuren statt. Anschliessend greift der Körper auf gespeichertes Fett zurück und die Menschen sind im Fastenstoffwechsel angekommen, was durch veränderten Mundgeruch wahrgenommen werden kann. Im Zweifelsfalle kann auch eine Ketonmessung durchgeführt werden. Ganz wichtig ist es, sich während des Fastens genug an frischer Luft zu bewegen, um einem zu starken Proteinabbau (Muskelabbau) entgegenzuwirken. Kein Spitzensport, auch kein Joggen, aber kräftiges Gehen im Wald, wie auch leichte Pilates- und Yogaübungen tun sehr gut. Um seelische Prozesse zu unterstützen sind Meditationen und Achtsamkeitsübungen ein tolles Werkzeug! Wichtig ist es auch zu ruhen und sich zu entspannen!

Fasten mit Peter Schertenleib

Was sind die Vorzüge des Buchinger Fastens

Im Gegensatz zum Wasser- und Teefasten, haben wir bei Buchinger die Möglichkeit 2-3 Teelöffel Honig über den Tag verteilt zu uns zu nehmen, was gut helfen kann, durch kleine Fastenflauten zu kommen. Auch die Gemüsebrühe ist hilfreich, etwas Warmes zu essen tut gut und ersetzt viele Mineralien, was einer Übersäuerung entgegenwirkt. Die Gemüse- und Obstsäfte geben ein besseres Gefühl im Mund und die Geschmacksrezeptoren haben Freude. Der Eiweissverlust und die Übersäuerung halten sich in Grenzen. Durch das „Glaubern“ kommen wir schnell in den gewünschten Fastenstoffwechsel, was bei vielen andern Methoden, wie dem Basen-, Obst- und Molkefasten nicht der Fall ist. Oft stellen Menschen nach dem Fasten auch ihre Ernährung und Lebensgewohnheiten nach dem Motto „weniger ist mehr“, um.

Fasten mit Peter Schertenleib

Ablauf der Fastenwoche

Bevor Sie mit dem eigentlichen fasten starten, nehmen Sie sich zwei – drei Tage Zeit für die sogenannten Entlastungstage. Reduzieren die kalorienmenge täglich, verzichten auf Genussmittel (Kaffee, Alkohol, Schwarztee, wenn möglich Nikotin), fahren auch den Salz-, Zucker und Fettkonsum runter. Verzichten Sie ebenfalls auch auf tierische Lebensmittel, so dass Sie am Morgen nach den Entlastungstagen in der früh mit der Einnahme des Glaubersalzes, den eigentlichen Startschuss ins fasten geben. Während der nächsten Tage fasten sie!

Bei welchen Erkrankungen macht es Sinn zu Fasten?

Ganz allgemein hilft Fasten sowohl Körper als auch Psyche zu entlasten und kann folgende Erkrankungen günstig beeinflussen:
- Gelenkbeschwerden, wie Arthritis, Rheuma
- DiabetesErhöhte Cholesterinwerte
- Hypertonie (Bluthochdruck)
- Übergewicht, Adipositas
- Chronische Entzündungen
- Allergien, wie Heuschnupfen
- Wechseljahresbeschwerden
- Metabolisches Syndrom usw.

Literaturhinweise und Links:
- Prof. Dr. Andreas Michalsen:
Mit der Kraft der Natur
- Dr. med. Andreas Buchinger:
Buchinger Heilfasten

Intervall- oder Teilfasten?

Um nach dem Fasten nicht in alte Gewohnheiten zurück zu fallen und so gewonnene gesundheitliche Verbesserungen schnell zu verlieren, ist es wichtig, seine Ernährung umzustellen! Ich bin seit anfangs 2019 am Teilfasten und verzichte oft auf das Abendessen! Durch diese kleine Veränderung meiner Gewohnheiten, konnte ich einige Kilos verlieren und fühle mich generell besser. Diese Art von Fasten während 18 Std. fördert die Autophagie, die körpereigne Müllabfuhr, die Zellschädigende Stoffe abführt. Damit Sie auf die 18 Stunden fasten kommen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder verzichten Sie auf das Abendessen und ein reichliches Mittagessen ist die letzte Mahlzeit am Tag, oder Sie verzichten auf das Frühstück. Gerne erkläre ich Ihnen die Vor- und Nachteile.

Mein Angebot

Als ärztlich geprüfter Fastenleiter begleite ich Sie sehr gerne unterstützend durch Ihre Fastenzeit. Durch meine jahrelange Erfahrung als Homöopath und systemischer Coach, aber auch durch meine Kenntnisse und meine Netzwerk kann ich Sie gut durch diese Tage führen. Gerne begleite ich Sie persönlich zu Hause per Telefon, SKYPE, oder in Gruppen bei mir in der Praxis. Bitte beachten sie auch mein Angebot an Fastenwochen in ausgewählten schönen Orten und Hotels in der Schweiz.

Termine Fasten in Bern 2020

TERMINE Fastenwoche 1: 02. – 07. Mai 2020
29.04.2020 Infoabend von 19:30 – 21:00 Uhr
02.05 2020 Fastenstart 07.05.2020
07.05.200 Fastenbrechen morgens

Fastenwoche 2: 21. – 26. Mai 2020
13.05.2020 Infoabend von 19:30 – 21:00 Uhr
21.05 2020 Fastenstart
26.05.2020 Fastenbrechen morgens

Fastenwoche 3: 30 Mai – 04. Juni 2020
27.05.2020 Infoabend von 19:30 – 21:00 Uhr
30.05.2020 Fastenstart
04.06.2020 Fastenbrechen morgens

Fastenwoche 4: 12. – 17. Dezember 2020
09.12.2020 Infoabend von 19:30 – 21:00 Uhr
12.12.2020 Fastenstart
17.12.2020 Fastenbrechen morgens

Kosten

Fastenwoche 350.—Franken für die ganze Fastenzeit.
Inbegriffen: Persönliche Unterlagen, Glaubersalzanalyse, Glaubersalz, 6 Fastengespräche, wovon 2 in der Gruppe, Wanderung zum Glasbrunnen, je 1 Stunde Chi Gong, oder Pilates, persönliche Begleitung durch Ihre Fastenzeit durch mich. Gemeinsames Fastenbrechen.

Online Fasten - Begleitung

Tarife für eine individuelle online Fastenbegleitung: 150.— Franken pro Stunde inklusive persönliche Unterlagen, Glaubersalzanalyse. Hier ist eine Anzahlung von 150.— Franken notwendig.

Krankenkasse

Je nach Kasse wir ein Teil der Kosten von der Zusatzversicherung für Alternativmedizin übernommen, erkundigen Sie sich bei Ihrer Kasse.

Gruppenfasten

Falls Sie gemeinsam mit einer bestehenden Gruppe Fasten möchten, fragen Sie mich nach meinen Konditionen. Ebenfalls als Institution, wie Landeskirche usw.

- Fastenflyer herunterladen

- Fasten-Termine herunterladen




© 2020 Peter Schertenleib
Naturheilpraktiker mit eidg. Diplom in Homöopathie
Ärztlich geprüfter Fastenleiter, eidg. dipl. Drogist

Hochfeldstraße 117 // 3012 Bern // Tel. 031 352 10 38